Fleißige Berlinerinnen

Natur findet Stadt – das ist die Vision von der Initiative „Berlin summt“ .   Mit der Biene als Botschafterin will  die Initiative möglichst viele Berliner für Stadtnatur begeistern. Ich bin begeistert und wir waren gestern  im Naturkundemuseum und haben 10 Gläsern Honig  der fleißigen  Bienen für stadt macht satt gekauft.  Die emsigen „Berlinerinnen“ wohnen u.a.  auf dem Planetarium am Insulaner, dem Gutshof Britz, im Jugendimkerstand , auf dem Musikinstrumentenmuseum am Potsdamer Platz, Rathaus Marzahn-Hellersdorf.

ES GEHT LOS!

Stadt macht satt kocht ab 7.12.2011 mit dem Gipscafé der Kastanienbaumschule in Berlin-Mitte. Die Schülercateringfirma wurde am 16.11.2011 offiziell von 16 Schülern der 4., 5. und 6. Klasse gegründet und beköstigt immer donnerstags nachmittags ihre Mitschüler. Passend zur Adventszeit gibt es zum Auftakt von Stadt macht satt am 7.12.2011 Bratäpfel – aus leckeren Boskop-Äpfeln und Walnüssen von herrenlosen, nicht abgeernteten Parkbäumen (http://www.mundraub.org) mit Stadtbienenhonig von der Initiative Berlin summt (http://www.berlin-summt.de). Regionaler geht’s nicht.