Spenden: Apfelschätze-Äpfel, alte Sorten, Bäume für & mit Kinder und Städter retten

Tonnen von wunderbaren Äpfeln bleiben jedes Jahr in Stadtgärten und auf dem Land ungeerntet. Das Pflücken ist unrentabel, die Ernte zu groß für den Eigenbedarf oder es fehlt an Zeit. Ziel von „Apfelschätze“ von „Stadt macht satt“ ist es, diese ungenutzten Äpfel zu Stadtfamilien, Schulen und Kitas zu bringen und ein bewußten Blick für wertvolle Ressourcen und solidarisches Wirtschaften (Share Econom)  aufzubauen.
Im ersten Jahr haben wir 3,5 Tonnen, 2013 schon 10,5 Tonnen herrlicher Äpfel gerettet und über 145 Städter und 14 Schulen und Kitas wurde die heimische Apfelvielfalt, Wissen und wie man lagert nahegebracht.
Nächstes Jahr wollen wir mit Ihrer Hilfe noch mehr ungenutzter Äpfel ernten und ein Share Economy System aufbauen, um sich die Arbeit, Ernte und Pflege von einheimischem Bäumen in der Nachbarschaft zu teilen.

Denn wenn wir die Ernte, die Arbeit udn Pflege teilen – haben alles was davon:
– Städter einen schönen Tag beim Ernten und können den EIGENBEDARF an hervorragendem, heimischen Obst nach Hause nehmen
– REST DER ERNTE (mindetsens die Hälfte) geht an Kitas und Schulen oder soziale Einrichtungen oder wird zu Apfelsaft gekeltert, um die Arbeit zu refinanzieren
– Obstbaumbesitzer haben weniger Arbeit, die ganze Ernte wird genutzt und sie bekommen Unterstützung bei der Pflege
– Gemeinsame Pflege von alten Bäumen bewahrt die Sortenvielfalt und wichtige Lebensräume von Tieren

Es gibt keine Förderung noch Finanzierung für das Projekt. Dieses Jahr hatte ich vieles privat bezahlt. Um nächstes Jahr noch mehr Tonnen an Äpfeln mit und für Kinder und Städter zu pflücken bedarf es einer neuen Struktur und auch Anschaffungen (Anhänger, Leitern…).

Apfelschätze kann mit Apfelspenden, Geld, mit Bestellung von Apfelsaft für 2014, mit Hilfe beim Ernten und Beschneiden der Bäume unterstützt werden. Bitte einfach per mail stadtmachtsatt@anja-fiedler.de melden.

Comments are closed.