Zaungarten für den Schulhof

16.4. 2013 Wilhelm von Humboldt Gemeinschaftsschule in Pankow Pünktlich in der ersten sonnig-warmen Woche des Jahres stürzen sich 230 Kinder Lehrer/innen und Erzieher/innen mit viel Engagement und unserer Unterstützung in die Projektwoche. Ein Teil des Projektes ist die Begrünung des Hofzaunes mit Nutzpflanzen in Tetrapacks. In nur 3 Tagen basteln und malen die Kinder Pflanztöpfchen, legen eine vielseitige Vorzucht auf den Fensterbänken an und installlieren eine wunderbar bunte „essbare Wand“ im Schulhof. Der Grundstein für einen vertikalen Garten ist gelegt! Die Anknüpfungspunkte sind vielseitig und trotz des  Aufwandes war die … weiterlesen

An apple a day….

Jeden Tag einen gesunden Apfel für jedes Kind! Tonnen von wunderbaren Gemeindeäpfeln auf dem Land oder in Gärten in der Stadt werden jedes Jahr nicht geerntet. Sie sind kostenlos (bis auf Eigeneinsatz), besser als Bioäpfel (weil absolut unbehandelt) und meist wundervolle alte Sorten. Schulen und Kitas können sich es oft nicht leisten ihren Kindern frisches Obst zur Verfügung zu stellen. Diese Äpfel zu den Kindern bringen und damit über Selbstversorgung in kleine Stil erlebbar u machen ist  die neueste Idee von Stadt macht satt. Eine Gemeinde hat mir alle Gemeindeobstbäume … weiterlesen

In Britz werden tolle Urban Gardening-Ideen umgesetzt

Am Dienstag ist die Schulgarten-AG an der Fritz Karsen Schule in Britz gestartet. Hier die ersten Bilder vom Tetrapak-Zaun und dem ersten Salatrohr. Die Tetrapaks sind mit Möhren, roten Rüben, Kohlrabi und Radieschen bepflanzt. Im Salatrohr ist oben ein Rhabarber und eine Erdbeere, die dann noch Gesellschaft von Kapuzinerkresse bekommen werden. Für Einige ist es einfach nur eine Zaunverschönerung. Für die Schulkids ist es ein Naschgarten. Für die Kita-Erzieher ist es ein Forschungsprojekt…  

Aus einer Kartoffel wird 1kg Kartoffeln

Unsere ersten Kartoffelsäcke sind bepflanzt. Eine Kartoffel in einem Reissäck, gefüllt mit circa 20 cm Blumenerde-Humusgemisch und im Spätsommer/ Herbst erntet man ein Kilo. Die Reissäcke habe ich aus den asiatischen Restaurants in der Umgebung „geerntet“. Für so einen Sack findet sich Raum in der kleinsten Ecke. Zahara, Zoe und Nelly beim gießen ihrer Kartoffelsäcke

Werkstatt Ernährungs- und Verbraucherbildung lädt Stadt macht satt ein

13.03.2012 Bericht der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Zur 6. Werkstatt Ernährungs- und Verbraucherbildung am 13.03.2012 trafen sich die Werkstatt-Teilnehmerinnen in der Anna-Lindh-Schule im Berliner Bezirk Wedding zum Thema „Ernährungs- und Verbraucherbildung im Lernort Schulgarten“. Die Anna-Lindh-Schule hat, wie insgesamt ca. 270 Berliner Schulen, einen Schulgarten. Frau Orthen-Richter, Gastgeberin der 6. Werkstatt und  Lehrerin der Anna-Lindh-Schule, stellte den Teilnehmenden bei einer Führung das großzügige und naturbelassene Außengelände der Schule inklusive des Schulgartens vor und gab einen aktuellen Einblick in die Vorhaben rund um den Schulgarten. Im Anschluss informierte Herr Krüger-Danielson, vom Schul-Umwelt-Zentrum Mitte … weiterlesen

Auf der Saatgut-Tauschbörse von Social Seeds

Heute sind wir auf der Saatgut Tauschbörse im Familiengarten Mitte – organisiert von Social Seeds – reich von Berliner Gärtnern mit Samen, Wissen und Ideen beschenkt worden: vom koreanischen winterharten Salat bis zum Pfückkohl. Ab Montag wird vorgezogen. Unsere Saltbäume werden mit den herrlichen alten und vielfältigen Sorten von Salaten, Tomaten, Gurken etc. bunt und lecker werden und wir erhalten die Artenvielfalt. Die nächste Saatguttauschbörse findet am 5. Mai 2012 statt. Mehr Infos auf der Website von Social Seeds.